Oktober-Zahlen - Eurozone: Umsatz der Detailhändler zieht an

Der Detailhandel im Euroraum hat im Oktober Rückenwind gespürt.
05.12.2018 11:00
Im Speziellen das Geschäft mit Kraftstoffen florierte im Oktober in der Eurozone.
Im Speziellen das Geschäft mit Kraftstoffen florierte im Oktober in der Eurozone.
Bild: Pixabay

Der Umsatz stieg um 0,3 Prozent zum Vormonat, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet. Ein besonders dickes Plus fuhren die Detailhändler in Slowenien (+7,9 Prozent), Portugal (+2,3 Prozent) und Österreich (+1,6 Prozent) ein. Im September hatte die Branche im Euroraum noch 0,5 Prozent weniger in den Kassen. Im Oktober lief das Geschäft mit Kraftstoffen (plus 1,0 Prozent) besonders gut. Auch bei Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren ergab sich ein Zuwachs - und zwar um 0,6 Prozent.

(Reuters)