Ölpreise etwas gestiegen

Die Ölpreise sind am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen.
30.12.2016 07:41
Eine Erdöl-Pumpe im Morgenlicht.
Eine Erdöl-Pumpe im Morgenlicht.
Bild: Pixabay

Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete 57,07 US-Dollar. Das waren 22 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Februar stieg um 17 Cent auf 53,94 Dollar.

Am letzten Handelstag des Jahres verlief der Handel am Ölmarkt in ruhigen Bahnen. Der überraschende Anstieg der US-Ölreserven in der vergangenen Woche hatte am Donnerstag keine merklichen Kursbewegungen ausgelöst.

(AWP)