Ölpreise verzeichnen leichte Gewinne

Die Ölpreise haben am Montag etwas zugelegt.
29.02.2016 07:20
Nach wie vor belastet ein viel zu hohes Angebot die Ölpreise. Die Auotfahrer freuts.
Nach wie vor belastet ein viel zu hohes Angebot die Ölpreise. Die Auotfahrer freuts.
Bild: Bloomberg

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 35,44 US-Dollar. Das waren 34 Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um drei Cent auf 32,80 Dollar.

Nach turbulenten Wochen am Ölmarkt mit starken Preisschwankungen hätten sich die Ölpreise mittlerweile über der Marke von 30 Dollar je Barrel stabilisieren können, sagte Analyst Angus Nicholson vom Handelshaus IG. Seiner Einschätzung nach ist die Talfahrt der Ölpreise vorerst überstanden.

Auf der anderen Seite erwartet Nicholson aber auch keine stärkere Erholung am Ölmarkt. Nach wie vor belastet ein viel zu hohes Angebot die Ölpreise.

(AWP)