Onlinehandel - Shop Apotheke senkt Jahresprognosen - Aktienkurs stark unter Druck

Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke und Mitbewerber von Zur Rose blickt pessimistischer auf das Gesamtjahr.
22.07.2021 21:08
Konsumenten weichen immer mehr auf Online-Apotheken aus.
Konsumenten weichen immer mehr auf Online-Apotheken aus.
Bild: imago images / Panthermedia

Das Umsatzwachstum dürfte 2021 nur bei 10 bis 15 Prozent liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Zuvor war Shop Apotheke von rund 20 Prozent ausgegangen.

Das Unternehmen begründete seine eingetrübte Erwartung mit "Kapazitätsengpässen in der Auftragsabwicklung im Zusammenhang mit einer angespannten Arbeitsmarktsituation, welche sich im Laufe des zweiten Quartals deutlich abzeichnete". Diese seien aber "ein temporäres und isoliertes Ereignis, das die zukünftigen Wachstumsperspektiven nicht beeinträchtigt"

Die Ebitda-Marge soll im laufenden Jahr auf Break-Even-Niveau liegen. Ursprünglich hatte Shop Apotheke 2,2 bis 2,8 Prozent angepeilt.

Anleger zeigten sich in einer ersten Reaktion enttäuscht. Der Aktienkurs rauschte auf der Handelsplattform um fast zehn Prozent nach unten. 

(AWP/cash)