Opec produziert so viel Öl wie seit mindestens 2008 nicht mehr

Das Überangebot von Öl liegt nach Berechnungen der Opec derzeit auf dem höchsten Niveau seit mindestens acht Jahren.
14.12.2016 15:35
Eine Erdöl-Pumpe im Morgenlicht.
Eine Erdöl-Pumpe im Morgenlicht.
Bild: Pixabay

Die Länder des Förderkartells produzierten im November 33,87 Millionen Barrel am Tag und damit 150.000 mehr als im Vormonat, wie die Opec am Mittwoch in ihrem Monatsbericht mitteilte. Im nächsten Jahr dürfte das Überangebot im Schnitt bei 1,24 Millionen Barrel liegen, wenn die Opec ihre Fördermenge beibehält. Die Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hatten sich allerdings vor kurzem erstmals seit 2008 auf eine Förderbremse geeinigt, um den Ölpreis zu stabilisieren.

Auch Nicht-Opec-Staaten hatten am Wochenende zugestimmt, ihre Produktion ebenfalls zu kürzen. Dies dürfte helfen, dass sich der Ölmarkt in der zweiten Jahreshälfte 2017 einpendelt, erklärte die Opec. Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent lag am Nachmittag bei rund 55 Dollar je Barrel und damit etwa bei der Hälfte im Vergleich zu Mitte 2014.

(Reuters)