Orascom verlässt ägyptische Börse

Der Immobilienentwickler Orascom Development zieht sich von der ägyptischen Börse zurück. Damit soll sich die Streuung und die Liquidität der Aktien an der Schweizer Börse erhöhen.
27.12.2016 07:42
Orascom-Gründer Samih Sawiris.
Orascom-Gründer Samih Sawiris.
Bild: Bloomberg

Der Verwaltungsrat habe die freiwillige Dektotierung sämtlicher Egyptian Depositary Receipts (EDR) der Gesellschaft von der Egyptian Exchange beschlossen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Im Mai 2015 hatte die Generalversammlung das Gremium zu solchen Entscheidungen ermächtigt.

Mit der Dekotierung will Orascom die Streuung und die Liquidität der Aktien an der SIX Swiss Exchange erhöhen. Hier hat die Gesellschaft ihre Primärkotierung. Zudem sollen mit der Dekotierung von der ägyptischen Börse gewisse Unstimmigkeiten bereinigt werden, welche sich durch die Listung sowohl der EDR wie auch der Aktien der grössten ägyptischen Tochter von Orascom, der Orascom Hotels and Development (OHD), ergaben. Man erwarte nun auch eine Erhöhung der Liquidität und des Handelsvolumens der OHD-Aktien.

(AWP)