Pandemie - Zwei EU-Aussenminister nach Treffen in Luxemburg Corona-positiv

Wenige Tage nach dem EU-Aussenministertreffen sind zwei der Spitzendiplomaten positiv auf das Coronavirus getestet worden.
17.10.2020 19:15
EU-Parlamentspräsident David Maria Sassoli (li.), Bundeskanzlerin Angela Merkel EU-Ratspräsident Charles Michel auf dem EU-Gipfel vom 15 Oktober 2020.
EU-Parlamentspräsident David Maria Sassoli (li.), Bundeskanzlerin Angela Merkel EU-Ratspräsident Charles Michel auf dem EU-Gipfel vom 15 Oktober 2020.
Bild: imago images / Belga

Es handelt sich um den österreichischen Aussenminister Alexander Schallenberg und um seine belgische Kollegin Sophie Wilmes, wie am Samstag mitgeteilt wurde. Die Aussenminister der Europäischen Union hatten sich am Montag in Luxemburg getroffen. Bundesaussenminister Heiko Maas, der ebenfalls teilgenommen hatte, wurde nach Angaben seines Sprechers am Freitag negativ getestet.

Eine Sprecherin von Schallenberg sagte, der Minister sei positiv getestet worden, zeige aber keine Symptome. Er habe am Mittwoch an der Kabinettssitzung teilgenommen. Alle Regierungsmitglieder hätten dabei Masken getragen, würden nun aber als Vorsichtsmassnahme ebenfalls getestet. Es sei möglich, dass Schallenberg am Montag infiziert wurde. Er habe während eines Frühstücks neben seiner belgischen Kollegin Wilmes gesessen.

Diese teilte per Twitter mit, sie sei positiv getestet worden. Vermutlich sei die Ansteckung innerhalb ihrer Familie erfolgt. Am Freitag hatte sie erklärte, sie werde sich selbst isolieren, weil es den Verdacht auf Covid-19-Symptome gebe.

Bundesaussenminister Maas habe "keinen nahen Kontakt" zu Schallenberg gehabt, sagte sein Sprecher. Er äusserte sich, bevor die Infektion von Wilmes bekanntwurde. "Bei Dienstreisen des Auswärtigen Amts wird ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept angewandt", sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin. "In diesem Rahmen wurden Aussenminister Maas und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihn in Luxemburg begleitet haben, routinemässig und mit negativem Ergebnis getestet, zuletzt am gestrigen Freitag." 

(Reuters)