Partners Group 2016 mit mehr Neugeldern

Die Partners Group hat 2016 erneut höhere Neugelder verzeichnet und die verwalteten Vermögen gesteigert.
12.01.2017 07:24
Partners Group in Baar.
Partners Group in Baar.
Bild: cash

Der Vermögensverwalter erhielt von seinen Kunden Zahlungszusagen in Höhe von 9,2 Mrd EUR, nach 8,4 Mrd Kundennachfragen im Vorjahr, wie das auf Privatmarktanlagen spezialisierte Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Damit wurde die Guidance von 8 bis 9 Mrd EUR leicht übertroffen. Per Ende Jahr verwaltete die Gesellschaft Assets under Management (AuM) von 54,2 Mrd EUR nach 49,1 Mrd EUR per Ende Juni 2016.

Neben den Kundennachfragen wurden Tail-Down Effekte von reiferen Privatmarktprogrammen in Höhe von etwa -2,0 Mrd CHF verzeichnet sowie Kapitalrückflüsse aus liquiden und semi-liquiden Programmen in Höhe von -0,6 Mrd. Insgesamt beliefen sich die Negativeffekte entsprechend auf -2,6 Mrd CHF. Sie lagen damit innerhalb der in Aussicht gestellten Bandbreite von -2,5 bis -3,5 Mrd.

Effekte aus Fremdwährungen - unter anderem wegen der moderaten Aufwertung des US-Dollar zum Euro - beliefen sich auf +0,4 Mrd. Erfolgsabhängige Wertsteigerungen in bestimmten Investitionsvehikeln sowie andere Einflüsse leisteten einen positiven Beitrag in Höhe von 1,2 Mrd. Im Vergleich zu Ende 2015 stiegen die AuM um 8,2 Mrd an.

Mit den ausgewiesenen Angaben lag Partners Group im Rahmen der Markterwartungen bzw. hat diese übertroffen. Analysten hatten gemäss AWP-Konsens mit verwalteten Vermögen von 53,2 Mrd und Neugeldern im Umfang von 9,0 Mrd EUR gerechnet.

Insgesamt tätigten die Investment-Teams der Partners Group im vergangenen Jahr Investitionen in Höhe von 11,7 Mrd USD nach 9,7 Mrd USD 2015. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 930 nach 840 Ende 2015.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Partners Group mit einer weiter wachsenden Kundennachfrage. Das Unternehmen rechnet 2017 mit Kapitalzusagen von brutto 8 bis 10 Mrd EUR. Zudem rechnet es mit Tail-Down-Effekten aus reiferen Programmen sowie möglichen Kapitalabflüssen in Höhe von -3 Mrd bis -4 Mrd EUR.

(AWP)