Pharma - Neuer Rückschlag für Cosmo in den USA

Das Pharmaunternehmen Cosmo hat mit dem Medikament Uceris in den USA eine Rückschlag erlitten.
06.07.2018 18:15
Alessandro Della Chà, CEO Cosmo Pharmaceuticals, in einem cash-Video-Interview im März 2018.
Alessandro Della Chà, CEO Cosmo Pharmaceuticals, in einem cash-Video-Interview im März 2018.
Bild: cash

Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat die generische Version von Uceris des Teva-Konzerns zugelassen. Das Beschwerdeverfahren wegen Patentverletzung dauere jedoch weiterhin an, hält Cosmo in einer Mitteilung vom Freitag fest.

Sollte sich Teva zu einer Markteinführung entschliessen, würde das Unternehmen eine hohe Schadenersatzforderung riskieren, sollte das Generikum vom Berufungsgericht für rechtswidrig befunden werden, so Cosmo.

"Wir werden weiterhin unsere Patentrechte für Uceris hartnäckig verteidigen und durchsetzen, um von der Exklusivität unseres Produkts im grösstmöglichen Umfang zu profitieren", wird Cosmo-Chef Alessandro Della Chà in der Mitteilung zitiert.

(AWP)