Pharma - Novartis erreicht Ziele mit Herzmittel-Medi

Novartis kann einen weiteren Erfolg in seiner Forschungs-Pipeline verbuchen.
22.06.2017 07:33
Am Hauptsitz von Novartis in Basel.
Am Hauptsitz von Novartis in Basel.
Bild: Bloomberg

Der Produktkandidat ACZ885 (Canakinumab) zur Behandlung von Herzkranzarterien-Erkrankungen habe die gesteckten Ziele erreicht, teilt der Pharmakonzern am Donnerstag mit. ACZ885 habe das kardiovaskuläre Risiko für Patienten, die zuvor eine Herzattacke hatten, reduziert.

Dabei sei ACZ885 in Kombination mit der Standard-Therapie eingesetzt worden, heisst es in der Mitteilung weiter. Trotz der Fortschritte in der Behandlung von Herzerkrankungen bleibt das Risiko für etwa 40% der Patienten, die eine Herzattacke erlitten haben, hoch, erklärt der Konzern weiter.

Die ausführlichen Daten werde Novartis an einem der anstehenden Fachkongresse vorlegen. Zudem plane man, die Daten mit den Zulassungsbehörden zu diskutieren.

(AWP)