Pharma - Roche meldet Studienerfolg mit Alecensa

Der Pharmakonzern Roche hat mit seinem Mittel Alecensa in der Phase-III-Studie ALUR positive Daten erzielt.
03.04.2017 07:22
Hochhaus von Roche am Firmensitz in Basel.
Hochhaus von Roche am Firmensitz in Basel.
Bild: cash

 In der Studie wurden Patienten mit ALK-positivem, fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC) mit Alecensa behandelt, bei denen nach einer Platin-basierten Chemo-Therapie und Crizotinib die Krankheit fortgeschritten war, heisst es in einer Medienmitteilung vom Montag.

Dabei habe Alecensa bessere Resultate erzielt als eine Chemo-Therapie, führt Roche weiter aus. Mit dem Mittel sei die Zeit, in der die Erkrankung nicht fortgeschritten sei (progression-free survival; PFS), in der Behandlung mit Alecensa länger gewesen.

(AWP)