Pharma - Roche sieht Wirksamkeit von Ocrevus durch neue Daten untermauert

Roche legt am Neurologen-Fachkongress AAN neue Daten über sein Mittel Ocrevus vor.
08.05.2019 07:20
Am Firmenhauptsitz von Roche in Basel.
Am Firmenhauptsitz von Roche in Basel.
Bild: cash

Demnach habe die Behandlung mit dem Mittel zu einer signifikante Reduktion des Invaliditätsverlaufs bei schubförmiger und primär progressiver Multipler Sklerose geführt, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Zudem zeigten Langzeitdaten bei schubförmiger MS (RMS) und primär progressiver MS (PPMS), dass eine frühere Behandlung mit Ocrevus das Risiko einer dauerhaften Invaliditätsentwicklung deutlich reduziert hat.

Die vorgelegten Daten zeigten erstmals, dass eine höhere Ocrevus-Exposition mit einer besseren Kontrolle des Fortschritts bei Behinderungen verbunden ist, hiess es weiter. Unter dem Strich sieht der Konzern sich den Angaben zufolge darin bestärkt, dass der frühe Beginn einer Therapie mit Ocrevus das Risiko einer dauerhaften Invaliditätsentwicklung reduziert.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Roche GS

Symbol Typ Coupon PDF
MCSSJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 10.50% PDF
MCFRJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.60% PDF
MCBFJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär