Pharma - Roche verlängert Angebotsfrist für Spark-Übernahme erneut

Roche hat seine Übernahmeofferte für das US-Unternehmen Spark Therapeutics erneut verlängert.
14.05.2019 07:25
Das Roche-Logo an einem Gebäude beim Bahnhof Basel.
Das Roche-Logo an einem Gebäude beim Bahnhof Basel.
Bild: cash

Wie der Pharmakonzern am Dienstag mitteilte, wird die Frist bis zum 14. Juni 2019 verlängert. Davor hatte er noch den 3. Juni genannt. Angekündigt hatte Roche den Deal Ende Februar.

Hintergrund ist die bereits früher angekündigte Neueinreichung der "Premerger"-Unterlagen. Diese wird nicht wie geplant am 9. Mai stattfinden, sondern am oder um den 23. Mai. Damit wolle man den Behörden zusätzliche Zeit für den Abschluss ihrer laufenden Überprüfung geben. Die Überprüfung der zuständigen Behörden für den mehr als vier Milliarden US-Dollar schweren Zukauf ist den Angaben zufolge im Gange.

An den eigentlichen Konditionen der Offerte habe aber nichts geändert, hiess es in der Mitteilung weiter. Roche bietet nach wie vor 114,00 US-Dollar je Spark-Aktie. Der Kaufpreis liegt damit bei etwa 4,3 Milliarden Dollar.

Wie es in der aktuellen Mitteilung hiess, waren bis zum Montagabend knapp 8,1 Millionen Spark-Aktien bei der Verwahrstelle gültig angedient. Das entspreche etwa 21,0 Prozent der ausstehenden Aktien.

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Roche GS

Symbol Typ Coupon PDF
MBLTJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.40% PDF
MCFUJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.80% PDF
MCFRJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär