Pharma - Vifor erzielt Erfolg mit Medikament

Das Medikament Avacopan von Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma und ChemoCentryx ist einen Schritt weiter gekommen.
04.01.2018 07:26
Verpackungsanlage bei Vifor Pharma in Genf.
Verpackungsanlage bei Vifor Pharma in Genf.
Bild: ZVG

 Die Europäische Medikamentenbehörde EMA hat das Gesuch um eine bedingte Vertriebsgenehmigung (Conditional Marketing Authorization) für das Medikament zur Behandlung von Patienten mit Vaskulitis zur Prüfung zugelassen. Damit werde eine Meilensteinzahlung für ChemoCentryx fällig, teilt Vifor am Donnerstag mit.

Avacopan befindet sich derzeit laut Mitteilung in der späten Phase der klinischen Entwicklung für die Behandlung von seltenen Nierenerkrankungen einschliesslich der Autoimmunerkankung ANCA-Vaskulitis. Der Wirkstoff ist von ChemoCentryx entdeckt und entwickelt worden. Das Unternehmen hält zudem die kommerziellen Rechte für die USA und China, während VFMCRP - ein Gemeinschaftsunternehmen von Vifor Pharma und Fresenius Medical Care - das Medikament in allen weiteren Ländern vertreiben kann.

Vifor, bis April 2017 Pharmatochter der Apothekenbetreiberin Galenica, vermarktet seine Produkte selber oder über das gemeinsame Unternehmen mit dem führenden deutschen Dialysecenteranbieter Fresenius Medical Care (Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma).

(AWP/cash)

Ausgewählte Produkte auf Vifor Pharma

Symbol Typ Coupon PDF
SAEUJB Callable Barrier Reverse Convertible 11.70% PDF
MCHGJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 11.50% PDF
SADSJB Callable Barrier Reverse Convertible 9.20% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär