Pharmakonzern  - Novartis erhält EU-Marktzulassung für Leukämie-Medikament

Novartis hat von der EU-Kommission die Marktzulassung für sein Medikament Rydapt in zwei verschiedenen Indikationen erhalten.
20.09.2017 07:26
Blick auf den Novartis-Hauptsitz in Basel.
Blick auf den Novartis-Hauptsitz in Basel.
Bild: Bloomberg

Die erste betrifft die Behandlung neu diagnostizierter akuter myeloider Leukämie (AML) bei erwachsenen Patienten, welche positiv auf ein Kinase-3-Mutation getestet sind, in Kombination mit einer Chemotherapie.

Die zweite Indikation gilt für Patienten mit aggressiver systemischer Mastocytose (ASM), teilte Novartis am Mittwoch mit. Das Präparat ist bereits in den USA und in der Schweiz zugelassen.

(AWP)