Pharmakonzern - Roche erhält Zulassung für MS-Mittel in Australien

Roche hat für Ocrevus, ein Mittel gegen multiple Sklerose, in Australien die Zulassung erhalten.
17.07.2017 07:29
Die Konzernzentrale von Roche in Basel.
Die Konzernzentrale von Roche in Basel.
Bild: cash

Das Mittel darf künftig auch dort zur Behandlung von Patienten mit multipler Sklerose (MS) eingesetzt werden. Dabei gilt die Zulassung für beide Formen, die schubförmige MS (RMS) und die primär progrediente MS (PPMS), wie Roche am Montag mitteilt.

Nach den USA ist Australien damit das zweite Land, in dem das Mittel in beiden MS-Indikationen zugelassen ist. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, hat Australien eines der höchsten Aufkommen an MS-Fällen in der südlichen Hemisphäre.

Die Zulassung des Mittels sei in mehr als 50 Ländern beantragt, heisst es weiter, darunter auch Europa und Lateinamerika.

(AWP)