Pharmazulieferer - Lonza-Aktien nach Quartalsbericht gesucht

Die Aktien des Pharmazulieferers Lonza sind am Donnerstag deutlich fester in den regulären Handel gestartet und heben sich damit vom Gesamtmarkt ab.
26.10.2017 09:50
Am Donnerstag nach der Ergebnispräsentation für die ersten neun Monate gefragt: die Lonza-Aktie.
Am Donnerstag nach der Ergebnispräsentation für die ersten neun Monate gefragt: die Lonza-Aktie.
Bild: ZVG

Grund ist der von positiven Aussagen zum jüngsten Geschäftsgang im dritten Quartal geprägte Zwischenbericht. Speziell die zuversichtlich Aussagen zum Stand der Milliardenakquisition Capsugel stimmen zuversichtlich.

Bis um 9.45 Uhr gewinnen Lonza Namen 1,2% auf 259 Franken und nähern sich damit dem vor zwei Wochen erreichten Rekordhoch bei 269,50 Franken wieder etwas an. Die Titel befinden sich bereits seit Juni 2012, ausgehend vom Tief bei 32,81 Franken, in einem anhaltenden Aufwärtstrend. Der Gesamtmarkt (SMI) steht aktuell 0,4% höher.

Insgesamt habe der Zwischenbericht kaum Überraschungen enthalten, heisst es bei Analysten. Oder anders gesagt: Kein einziger Schwachpunkt, wie es Carla Bänziger von der Bank Vontobel zusammenfasst. Positiv wird allenthalben die Aussage zur Kenntnis genommen, dass die Hurrikane im Süden der USA "keinen wesentlichen" Einfluss auf die Performance hatten und dass die neue Produktionsstätte bei Houston trotz der Stürme kurz vor der Fertigstellung steht.

Konservative Guidance

Für gewissen Gesprächsstoff sorgt die "lediglich" bekräftigte Jahresprognose 2017. Er erachte die Guidance als konservativ, merkt etwa Philipp Gamper von der ZKB an. Ohne eine höhere Guidance gibt es keinen grösseren Kurskatalysator für die Lonza-Aktien, denkt derweil UBS-Analyst Patrick Rafaisz.

Auch Peter Welford von Jefferies liegt mit seinen Gewinnschätzungen über dem allgemeinen Konsens und rechnet daher mit leichten Abwärtsrevisionen. Der Analyst stört sich aber vor allem daran, dass Lonza die Guidance für das laufende Jahr weiterhin auf Standalone-Basis ausgibt, also unter Ausklammerung der im Juli erworbenen Capsugel. Das erschwere die Analyse des Unternehmens.

(AWP)