Pharmazulieferer - Lonza stellt Wirkstoffkapseln für US-Firma her

Lonza stellt für die Firma Chiasma dessen Wirkstoffkapseln «Mycapssa» her. Der Lifesciencekonzern hat mit dem US-Unternehmen eine entsprechende kommerzielle Liefervereinbarung abgeschlossen.
15.05.2019 07:50
Logo am Lonza-Hauptsitz in Basel.
Logo am Lonza-Hauptsitz in Basel.
Bild: ZVG

Diese verlängere damit eine seit 2012 bestehende Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen, teilte Lonza am Mittwoch mit.

Der Produktkandidat von Chiasma befindet sich den Angaben zufolge in der Phase 3 der klinischen Erforschung und könnte von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zur Behandlung von Akromegalie zugelassen werden. Sollten die Studien positiv ausfallen, wird ein Zulassungsantrag bis Ende 2019 erwartet.

Bei Akromegalie handelt es sich um eine Stoffwechselerkrankung. Konkret kommt es zu einer Überproduktion des Wachstumshormons Somatropin, was sich in einem übermässigen Wachstum von Händen und Füssen sowie der Nase äussert.

Heute kann der Wirkstoff Octreotidacetat Akromegalie-Patienten nur via Injektion verabreicht werden. Mit "Mycapssa" würde eine orale Darreichungsform zur Verfügung stehen. Herstellen werde Lonza die Kapseln in seinem Werk in Edinburgh; finanzielle Details des Deals werden indes nicht genannt.

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Lonza

Symbol Typ Coupon PDF
MCJMJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.50% PDF
MCMUJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MCKCJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 9.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär