Phase-III-Studie - Novartis erreicht gesteckte Ziele bei Asthma-Mittel

Novartis vermeldet in einer zulassungsrelevanten Phase-III-Studie zu einem Asthma-Mittel entscheidende Fortschritte. Ziel des Mittels war eine Verbesserung der Lungenfunktion bei Asthma-Patienten.
06.12.2019 08:14
Turmzentrale des weltumspannenden Pharmakonzerns Novartis in Basel.
Turmzentrale des weltumspannenden Pharmakonzerns Novartis in Basel.
Bild: cash

Novartis hat mit seiner Dualkombination QMF149 in der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie PALLADIUM die gesteckten Ziele erreicht. So habe diese inhalierbare Kombination zu einer Verbesserung bei den betroffenen Asthma-Patienten geführt, wenn sie die Lösung einmal täglich angewandt haben, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Ziel war es, eine Verbesserung der Lungenfunktion bei diesen Patienten zu erreichen. Aber auch die Asthmakontrolle konnte mit der Kombination verbessert werden. QMF149 wurde in der Studie mit der Standardtherapie verglichen.

QMF149 besteht den Angaben zufolge aus Indacaterolacetat und Mometasonfuroat (IND/MF). Dabei erweitert Indacaterol die Bronchien. Bei Mometasonfuroat handelt es sich um ein stark wirksames Glucocorticoid, das auch zur Behandlung von Asthma bronchiale eingesetzt wird.

In der von Novartis getesteten Kombination QMF149 führt eine mittlere und hohe Dosierung zu einer Verbesserung der Lungenfunktion. Die Verbesserung war gegenüber der gängigen Standardtherapie mit Mometasonfuroat überlegen.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Novartis

Symbol Typ Coupon PDF
MCYGJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.35% PDF
MDCHJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 7.70% PDF
MDDKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 7.70% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär