Reisebranche - Corona-Krise brockt Delta Air Lines weiteren hohen Verlust ein

Die Corona-Pandemie legt das Geschäft der grossen US-Fluggesellschaft Delta Air Lines weiterhin lahm - im dritten Quartal gab es erneut tiefrote Zahlen.
13.10.2020 15:07
Start einer Boeing 767 der Delta Air Lines
Start einer Boeing 767 der Delta Air Lines
Bild: delta.com

In den drei Monaten bis Ende September betrug der Nettoverlust 5,4 Milliarden Dollar (4,6 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Dienstag am Hauptsitz in Atlanta mitteilte. Zum Vergleich: Vor einem Jahr hatte Delta noch einen Quartalsgewinn in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Der Umsatz brach um 76 Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar ein. Angesichts der prekären Lage betonte die Airline ihre Kapitalausstattung - Ende September lagen die liquiden Mittel demnach bei 21,6 Milliarden Dollar, so dass vorerst keine Finanznöte drohen dürften. Anleger reagierten dennoch skeptisch auf den Quartalsbericht und liessen die Aktie vorbörslich zunächst um mehr als drei Prozent fallen. Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Delta Air Lines Rg40.99-0.51%

Investment ideas