Reisedetailhändler - Dufry plant fünf Hudson-Geschäfte am Flughafen Zürich

Dufry errichtet am Flughafen Zürich fünf weitere Hudson-Geschäfte. Ein entsprechender Vertrag zwischen Dufry und der Flughafen Zürich AG sei unterzeichnet worden.
22.11.2018 07:27
Dufry-CEO Julian Diaz.
Dufry-CEO Julian Diaz.
Bild: cash

Dies hiess es in einem Dufry-Communiqué vom Donnerstag. Die Dufry-Tochter Hudson verkauft in ihren Reisekiosks eine breite Palette an Reiseutensilien sowie Produkten wie Bücher, Zeitschriften, Snacks, Getränke, Souvenirs und Elektronik.

Von den neuen Geschäften in Zürich werden deren drei im Terminal A und deren zwei in den Terminals B und D domiziliert sein. Damit könnten die Reisenden künftig sowohl im Abflugbereich in der Schengenzone als auch im Non-Schengen-Bereich bei Hudson einkaufen. Der Vertrag für die Geschäfte habe vorerst eine Laufzeit von 5 Jahren und gelte ab dem 1. Januar 2019, hiess es in der Mitteilung.

Dufry betreibt aktuell bereits zwei Hudson-Filialen am Flughafen Zürich, eine im Terminal E und eine andere im Ankunftsbereich 1.

(AWP)