Renditestärkste SMI-Aktie - Zurich Insurance: Steigende Dividendenerwartungen

Ein erster Analyst erhöht seine Dividendenerwartungen für den Versicherungskonzern Zurich. Andere Berufskollegen könnten seinem Vorbild folgen. Davon ausgehend winken der Aktie neue Impulse.
08.10.2018 08:15
Von Lorenz Burkhalter
Zurich Insurance: Steigende Dividendenerwartungen
Bild: Bloomberg

In den letzten drei Wochen konnte die Aktie der Zurich Insurance Group Boden gutmachen. Nur noch 10 Franken trennen sie von den Mehrjahreshöchstkursen von Anfang Januar bei knapp 322 Franken.

Neue Impulse versprechen steigende Dividendenerwartungen. Als einer der ersten erhöht der Versicherungsanalyst von J.P. Morgan am frühen Montagmorgen seine diesbezüglichen Schätzungen für die kommenden Jahre zwischen 5 und 10 Prozent. Während die meisten seiner Berufskollegen die Zurich Insurance Group für das Geschäftsjahr 2020 21 Franken je Aktie ausschütten sehen, prognostiziert er mittlerweile gar eine Dividende von 23 Franken. Das wiederum entspräche einer Rendite von 7,4 Prozent.

Steigende Zinsen positiv, höhere Teuerung hingegen negativ

Bereits heute gilt die Zurich-Aktie mit einer Rendite von 5,8 Prozent als die dividendenstärkste Aktie aus dem Swiss Market Index (SMI).

Kursentwicklung der Zurich-Aktie seit Jahresbeginn (Quelle: www.cash.ch)

Es sind weniger die zuletzt gestiegenen Dollar-Zinsen, als vielmehr höhere Cash-Flow-Erwartungen für das Geschäft mit Lebensversicherungen sowie für die US-Tochter Farmers, welche hinter den Schätzungserhöhungen des J.P.-Morgan-Analysten stecken. Denn wie er schreibt, sprechen anziehende Teuerungsraten für steigende Schadenersatzforderungen. Diese wiederum könnten einen Grossteil der zinsbedingt höheren Investmenterträge zunichte machen.

Der Analyst empfiehlt die Zurich-Aktie wie bis anhin mit "Overweight" und einem Kursziel von 367 Franken zum Kauf. Seines Erachtens drängt sich die Aktie an einer hohen Dividende interessierten Anlegern geradezu auf.

Dividendenkomponente für Anleger wichtig

Da der Versicherungsanalyst von J.P. Morgan als einer der Besten seines Fachs gilt, könnten andere Experten seinem Beispiel folgen und ihre Dividendenerwartungen für die Zurich Insurance Group ebenfalls erhöhen. Einige unter ihnen werden wohl erst noch den diesjährigen Investorentag vom 5. Dezember abwarten.

Wie wichtig die Dividende für die Aktionäre der Zurich Insurance Group sein kann, zeigt die Aktienkursentwicklung der vergangenen neun Monate. Das Kursplus von 5 Prozent seit Jahresbeginn kann sich zwar sehen lassen. Die Dividendenzahlung von Anfang April miteinbezogen, errechnet sich allerdings gar ein Plus von mehr als 11 Prozent.

Erhebungen zufolge ist die Dividendenkomponente bei Aktien für bis zu 65 Prozent der Gesamtrendite verantwortlich. Zudem unterliegt die Komponente, anders als die Kurskomponente, deutlich geringeren Schwankungen und ist besser prognostizierbar.