Rohstoffhandel - Glencore produziert weniger Kohle und Kupfer

Der Rohstoff- und Minenkonzern Glencore hat im Geschäftsjahr 2016 weniger Kohle und Kupfer produziert.
02.02.2017 08:29
Ein Arbeiter in einer Zink-Mine von Glencore in Kanada.
Ein Arbeiter in einer Zink-Mine von Glencore in Kanada.
Bild: Bloomberg

Gegenüber 2015 nahm die Kohleproduktion von Glencore um 5% auf 124,9 Mio Tonnen ab. Die Kupferproduktion ging ebenfalls um 5% auf 1,43 Mio Tonnen zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Zink-Produktion ist gar um 24% auf 1,09 Mio Tonnen gefallen, was den bereits im Oktober 2015 angekündigten Produktionskürzungen in Australien und Peru geschuldet sei. Die Produktion von eigenem Erdöl sank um 29% auf 7,5 Mio Fass, was die natürliche Erschöpfung der vorhandenen Felder reflektiere.

Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen mit einer Kupferproduktion von 1,36 Mio Tonnen. Bei Kohle wird mit 135 Mio Tonnen und beim Zink mit 1,19 Mio Tonnen gerechnet.

(AWP)