Rückversicherer - Swiss Re bläst Börsengang von ReAssure ab

Swiss Re lässt die Pläne für einen Börsengang der Tochtergesellschaft ReAssure an die Londoner Börse vorerst fallen.
11.07.2019 07:34
Türschild von Swiss Re bei der Niederlassung in Toronto, Kanada.
Türschild von Swiss Re bei der Niederlassung in Toronto, Kanada.
Bild: Bloomberg

Der Rückversicherer halte aber am Ziel fest, seine Beteiligung an der britischen Tochter zu reduzieren und zu dekonsolidieren, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Die Aussetzung des IPO sei eine Folge der gestiegenen Zurückhaltung und der schwächeren Nachfrage grosser institutioneller Investoren am britischen Primärmarkt. Am Vortag war am Markt war eine mögliche Verschiebung des Börsengangs bereits gerüchteweise herumgereicht worden. In der Folge verlor der Kurs der Swiss-Re-Aktie am Mittwoch 2,5 Prozent.

Er sei zwar weiter davon überzeugt, dass eine stärkere Aktionärsbasis für ReAssure das Beste wäre, doch bestehe für Swiss Re keine Notwendigkeit die Aktien zu jedem Preis zu veräussern, sagte laut Mitteilung Finanzchef John Dacey.

In der Zwischenzeit blieben Swiss Re und MS&AD dem Unternehmen weiterhin uneingeschränkt verpflichtet. Sie würden das Management von ReAssure weiter unterstützen und würden sich an zukünftigen Akquisitionen entsprechend ihrer jeweiligen Anteilsquoten beteiligen, hiess es weiter.

IPO lange geplant

Der Börsengang von ReAssure war von langer Hand geplant. Bereits im August des vergangenen Jahres hatte Swiss Re diesen in Aussicht gestellt, während man sich gleichzeitig die Tür für einen allfälligen Verkauf des Geschäfts offen gehalten hatte.

Swiss Re hatte ReAssure im Rahmen der Vorbereitungen in eine eigenständige Gesellschaft umgewandelt und gemeinsam mit dem japanischen Partner MS&AD die Kapitalposition aufgestockt. Mit dem IPO will der Rückversicherer seinen Anteil an ReAssure von derzeit 75 Prozent auf unter 50 Prozent senken.

Ende Juni gab Swiss Re dann den Platzierungspreis bekannt. Die Aktien sollten zu 280 bis 330 Pence platziert werden. Daraus hätte sich für ReAssure eine Marktkapitalisierung von 2,8 bis 3,3 Milliarden Pfund ergeben. Das Angebot werde voraussichtlich einen Streubesitz von 26 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von ReAssure ermöglichen, hatte es Ende Juni geheissen.

(AWP/Reuters)

Ausgewählte Produkte auf Swiss Re

Symbol Typ Coupon PDF
MCHGJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 11.50% PDF
MCNZJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 11.00% PDF
MCCKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär