Samsung erwartet weitere Milliardeneinbussen

Samsung erwartet infolge des Debakels mit seinem Smartphone Galaxy Note 7 weitere drastische Gewinneinbussen bis Anfang des nächsten Jahres.
14.10.2016 06:31
Das Samsung Galaxy Note 7 bereitet Samsung grosse Sorgen.
Das Samsung Galaxy Note 7 bereitet Samsung grosse Sorgen.
Bild: Bloomberg

Der Produktionsstopp des Geräts könnte das operative Ergebnis des laufenden vierten Quartals und des ersten Quartals 2017 um etwa 3,5 Billionen Won (2,8 Milliarden Euro) verringern, wie der Smartphone-Marktführer aus Südkorea am Freitag mitteilte.

Samsung hatte bereits am Mittwoch seine Prognose für das operative Ergebnis des dritten Quartals um ein Drittel gekappt. Der Konzern hatte am Dienstag sein Pannen-Smartphone endgültig vom Markt genommen, nachdem auch vermeintlich sichere modifizierte Geräte in Brand geraten waren.

(AWP)