Saudi-Arabien will Ölmarkt stabilisieren

Im Kampf gegen die Preisschwankungen am Ölmarkt hat Saudi-Arabien seine Bereitschaft zur Kooperation mit anderen wichtigen Förderländern bekräftigt.
29.02.2016 13:18
Saudische Börsenhändler beobachten die Kursentwicklung - auch beim Erdöl.
Saudische Börsenhändler beobachten die Kursentwicklung - auch beim Erdöl.
Bild: Bloomberg

"Das Königreich will den Markt stabilisieren und bleibt deshalb mit den anderen Hauptproduzenten in Kontakt", teilte das Kabinett nach seiner Sitzung am Montag über die staatliche saudiarabischen Nachrichtenagentur SPA mit. Das Land werde aber auch weiter in seinen Energiebereich investieren, um möglichen Mehrbedarf oder Ausfälle decken zu können.

Trotz des niedrigen Ölpreises ist Saudi-Arabien bislang nicht bereit, die Produktion zu drosseln. Das Opec-Land hat zusammen mit Russland, Venezuela und Katar jedoch vorgeschlagen, die Fördermenge auf dem Niveau vom Januar einzufrieren. Für eine Umsetzung müssen sich aber weitere große Förderländer anschließen.

Zuletzt legte der Ölpreis wieder zu. Er ist aber von seinen Höchstständen vor anderthalb Jahren aber weit entfernt. Öl der Sorte Brent kostete am Montag 35,34 Dollar und damit 0,7 Prozent mehr.

(Reuters)