Schindler und GE mit strategischer Partnerschaft

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler und der US-Konzern GE gehen eine strategische Partnerschaft ein.
06.07.2016 07:18
Das Kerngeschäft von Schindler ist der Geschäftsbereich Aufzüge & Fahrtreppen.
Das Kerngeschäft von Schindler ist der Geschäftsbereich Aufzüge & Fahrtreppen.
Bild: ZVG

Es sei das Ziel, das grosse Potenzial des industriellen Internets für Innovationen im Lift-, Rolltreppen- und "Smart-Building"-Bereich zu erschliessen, teilt Schindler am Mittwoch mit. Finanzielle Angaben werden in der Mitteilung keine gemacht.

Konkret wird Schindler GEs "Predix Plattform" zur intelligenten Datenanalyse nutzen. Dies ermögliche eine verbesserte Überwachung, Analyse und Verarbeitung von Datenströmen der internetfähigen Lifte und Rolltreppen, heisst es weiter. Schindler erhofft sich gemäss den Angaben, auf diese Weise mögliche Serviceprobleme vorausschauend identifizieren und beheben zu können und Ausfallzeiten zu reduzieren.

Die Partnerschaft sei "bahnbrechend", lässt sich Verwaltungsratspräsident Alfred N. Schindler zitieren. "Sie beschleunigt unsere Digitalisierungsstrategie." Jeffrey R. Immelt, Chairman und CEO von GE, meint: "GE und Schindler haben gemeinsam die Fähigkeit, digitale Premiumlösungen anzubieten, welche die urbane Mobilität vorantreiben."

(AWP)