SchliesstechnikDormakaba: Mehr Umsatz, mehr Gewinn, mehr Dividende

Der Schliesstechnikkonzern Dormakaba hat im Geschäftsjahr 2016/17 den Umsatz im Vergleich zum Vergleichszeitraum gesteigert.
12.09.2017 06:53
Flaggen vor dem Hauptsitz von Dormakaba in Rümlang ZH.
Flaggen vor dem Hauptsitz von Dormakaba in Rümlang ZH.
Bild: ZVG

Auch Betriebs- und Reingewinn konnten im per Ende Juni beendeten Geschäftsjahr deutlich erhöht werden und das Unternehmen schüttet mehr Dividende aus. Die Integration habe Fortschritte gemacht und sei auf Kurs. Der Umsatz wuchs auch getrieben durch Akquisitionen um 9,4 Prozent auf 2,52 Mrd CHF. Das organische Wachstum belief sich auf 4,3 Prozent, wie die Gruppe am Dienstag mitteilt.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA verbesserte sich um 16 Prozent auf 387,3 Mio CHF, die Marge betrug 15,4 Prozent (VJ 14,4 Prozent). Das bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) wuchs um 19 Prozent auf 327,0 Mio und die Marge um 0,9 Prozentpunkte auf 13,0 Prozent. Der Reingewinn fiel mit 224,6 Mio fast doppelt so hoch aus wie im Vorjahr (117,2 Mio).

Mit den Zahlen hat Kaba die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Konsensschätzung der Experten lautete beim Umsatz auf 2,51 Mrd CHF, beim EBITDA auf 371,9 Mio und beim Reingewinn auf 217,0 Mio.

Die integrationsbedingten IT-Kosten und die Aufwendungen für das Re-Branding seien geringer ausgefallen als erwartet, schreibt Dormakaba weiter. Access Solutions America habe weiter sehr gute Resultate erzielt. AS APAC habe ebenfalls gut performt und der Umsatz in China und Indien wuchs zweistellig. In Europa(Naher Osten wurde in Deutschland und Österreich gutes Wachstum erzielt, Ost- und Zentraleuropa zweistellig und Afrika/Naher Osten kam unter dem Vorjahr zu liegen.

Der Verwaltungsrat schlägt eine höhere Dividende von 14 (VJ 12) CHF je Aktie vor.

Ziele bestätigt

Für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 rechnet das Management zu konstanten Wechselkursen mit einem Umsatzwachstum, das 1,5 bis 2,0 Prozentpunkte über dem Wirtschaftswachstum der relevanten Märkte liegen sollte. Bei der EBITDA-Marge wird ein Anstieg gegenüber dem abgelaufenen Jahr erwartet. Aus der Integration der Akquisitionen erwartet Dormakaba einen positiven Beitrag, wie auch aus anderen operativen Verbesserungen.

Die Ziele eines organischen Wachstums von 2 Prozent über dem Wirtschaftswachstum in den Kernmärkten und einer EBITDA-Marge von 18 Prozent für das Jahr 2018/19 werden bestätigt.

(AWP)