Schweizer Pensionskassen legen zu

Die Schweizer Pensionskassen haben im Juli 2016 von einer guten Entwicklung an den Finanzmärkten profitiert.
15.08.2016 08:54
Auch dank der Zunahme bei Aktien legen die Pensionskassen bei den Anlagevermögen zu.
Auch dank der Zunahme bei Aktien legen die Pensionskassen bei den Anlagevermögen zu.
Bild: ZVG

Gemäss den Berechnungen der Grossbank UBS lag die Monatsperformance bei den von ihr betrachteten Pensionskassen bei +1,11%. Die Aktienmärkte hätten das Ergebnis der Brexit-Abstimmung rascher als erwartet verdaut, heisst es in der Mitteilung vom Montag. Und mit Ausnahme der Schweizer Festverzinslichen sowie der Hedgefonds lägen alle Anlageklassen im positiven Bereich.

Der Anstieg im Juli führt die Performance seit Jahresbeginn mit 2,34% über die 2%-Schwelle. Dabei wurde die Performance für den Monat Juni auf -0,24% von zuvor gemeldeten -0,26% und jene für den Mai auf +1,21% von +1,20% leicht nach oben revidiert.

Nach Kategorien aufgeteilt erzielten Pensionskassen mit verwalteten Vermögen unter 300 Mio CHF im Juli mit durchschnittlich +1,19% die höchste Rendite. Die tiefste Rendite von durchschnittlich +1,03% verbuchten Pensionskassen mit Vermögen zwischen 300 Mio und 1 Mrd, wobei sich der Abstand der Renditen den Angaben nach gegenüber dem Vormonat verringert hat.

(AWP)