Schweizer Pharmakonzern - Roche-Bons stürzen auch am Tag zwei nach Quartalszahlen ab

Die Genussscheine (Bons) des Pharmakonzerns Roche büssen auch am Tag nach Publikation der Quartalszahlen weiter klar an Wert ein.
20.10.2017 11:05
Vermag mit seiner zuversicht die Investoren nicht zu beruhigen: Roche-CEO Severin Schwan.
Vermag mit seiner zuversicht die Investoren nicht zu beruhigen: Roche-CEO Severin Schwan.
Bild: cash

Obwohl die Markterwartungen erfüllt wurden, belastet die Sorge vor einer grösseren Bedrohung durch Biosimilars als bislang angenommen. Nachdem der Kurs am Donnerstag ein Minus von 2,3% erlitt, geben Roche am Freitag gegen 11 Uhr 1,6% auf 234,90 Franken nach. Sie sind damit mit Abstand die grössten Verlierer unter den Bluechips in einem insgesamt etwas leicht festeren Markt (SMI).

Zwar vermochten die am Donnerstagmorgen publizierten Zahlen den Erwartungen der Analystengemeinde insgesamt zu genügen. Jedoch schürten die Umsatzzahlen einzelner Wirkstoffe Befürchtungen, die Biosimilar-Konkurrenz könnte die Umsätze stärker und schneller einbrechen lassen als bisher vermutet. Analysten verweisen darauf, dass Roche dringlicher denn je darauf angewiesen sei, mit positiven Pipeline-News und guten Lancierungen aufzuwarten.

Zuversichtlicher CEO

Offenbar vermochte der Conference Call mit dem Roche-Management am Donnerstagnachmittag die Branchenbeobachter diesbezüglich nicht zufriedenzustellen. Dabei gab sich CEO Severin Schwan zuversichtlich, Einbussen durch Biosimilars im kommenden Jahr durch weiter ansteigende Verkäufe neuer Produkte kompensieren zu können.

In Analystenkommentaren vom Freitag wird denn auch darauf hingewiesen, dass die Experten punkto Marge eine harte Zeit für Roche erwarten. Die Umsatzeinbussen margenstarker Produkte müssten mit neuen Produkten ausgeglichen werden, die teure Marketingmassnahmen erforderten, so ein Analyst.

Für Unsicherheit sorgt laut einem weiteren Kommentar zudem, dass das Management zwar den Druck auf die Marge eingesteht, eine Guidance dazu aber erst zusammen mit den Jahreszahlen abgeben wird.

(AWP)