Singapurer Staatsfonds reduziert bei Straumann deutlich

Der Singapurer Staatsfonds GIC hat sich bekanntlich vor einer Woche in einem Orderbuch-Verfahren von einem Grossteil seiner Aktien getrennt, die er am Dentalimplantathersteller Straumann gehalten hatte.
07.09.2016 07:19
Der Hauptsitz von Straumann in Basel.
Der Hauptsitz von Straumann in Basel.
Bild: ZVG

Nun sind die genauen Beteiligungszahlen bekannt: Aktuell befinden sich noch 4,39% der Aktien in den Händen von GIC, wie einer Pflichtmeldung der Schweizer Börse SIX vom Mittwoch zu entnehmen ist. Davor hatte GIC einen Anteil von 13,79% gemeldet.

Straumann selbst beteiligte sich am Orderbuch-Verfahren und erwarb für 200 Mio CHF rund 530'000 Aktien. Damit besitzt das Unternehmen 3,52% der ausstehenden Valoren. Wofür das Unternehmen diese Aktien einsetzen will - ob beispielsweise als Akquisitionswährung, Kapitalherabsetzung oder für einen neuen Ankeraktionär - wird derzeit geprüft.

(AWP)