Skisaison - Preisrutsch bei Schweizer Bergbahnen für Wintersaison

Mit Billigangeboten, flexiblen Preisen und Frühbucherrabatten werben die Schweizer Bergbahnen um Gäste für die Wintersaison.
01.10.2017 17:57
Skifahrer können sich auf flexiblere Preise für Bahnen freuen.
Skifahrer können sich auf flexiblere Preise für Bahnen freuen.

Der Druck der in- und ausländischen Konkurrenz führt zu innovativen Tarifmodellen. Die Savognin Bergbahnen etwa verkaufen für zehn definierte Daten von Dezember bis März Tageskarten für 19,60 Franken, wie die "NZZ am Sonntag" berichtet. Dieser Preis gelte aber nur im Oktober. Der Kunde trage das Risiko schlechten Wetters am gewählten Tag.

Die "Schweiz am Wochenende" berichtet, dass auch der ägyptische Milliardär Samih Sawiris, der in Andermatt ein ganzes Ressort aufbaut, nun nachgezogen hat: Andermatt führt mit dem Online-Verkäufer Ticketcorner ein flexibles Preismodell ein, das Nachfrage, Wochentag und Wetter berücksichtigt.

Den breiten Tarifrutsch löste Saas-Fee aus, das letzten Winter die Saisonkarte für 222 Franken abgab und dies kommenden Winter wiederholt. 

(AWP/cash)