Small Caps - Diese rekordhohe Schweizer E-Commerce-Aktie ist für Jefferies erste Wahl

Unter den kleiner kapitalisierten europäischen Aktien findet die amerikanische Investmentbank Jefferies an Zur Rose grossen Gefallen. Der Schweizer Börsen-Überflieger habe noch weiteres Potential.
20.01.2021 11:48
Walter Oberhänsli ist Chef und Mitgründer der Online-Apotheke Zur Rose.
Walter Oberhänsli ist Chef und Mitgründer der Online-Apotheke Zur Rose.
Bild: cash

15 europäische Small und Mid Caps haben nach Einschätzung von Jefferies die Chance, am Aktienmarkt weiter zuzulegen. Bei diesen Top-Picks legt die US-Anlagegesellschaft ihr Augenmerk auf Unternehmen, die stark auf strukturelle Veränderungen wie die Digitalisierung ausgerichtet sind. Aus der Sicht von Jefferies sind es Unternehmen, deren Kurse zurückliegen und die leicht von einer wirtschaftlichen Erholung profitieren können. 

Zu den 15 Europa-Top-Aktien zählt Jefferies auch Zur Rose. Die Versandapotheke mit Sitz im Thurgauer Kantonshauptort Frauenfeld hat massiv vom pandemiebedingten Trend zum Onlinehandel profitiert und gehört bereits zu den Top-Performern am Schweizer Markt. Anfang 2020 hatte der Aktienpreis bei 108 Franken gelegen, Ende 2020 bei 283 Franken.

Jetzt kosten die Titel von Zur Rose 373,50 Franken. Das ist Rekordstand. Allein seit dem Jahresanfang ist der Aktienkurs nochmals um 32 Prozent gestiegen. Jefferies schreibt zu den 15 favorisierten Top-Aktien, dass sie von aktuellen Kurs aus weiter rund 25 Prozent zulegen könnten.

Mehrheitlich ist Zur Rose auch bei anderen Analysten weiterhin ein Kauf. Im Moment zeigen sich wie bei anderen sehr gut gelaufenen Aktien auch bei Zur Rose deutlichere Gewinnmitnahmen. Im Handel am heutigen Mittwoch verliert die Aktie 3,7 Prozent. Sie ist damit Tagesverliererin im SPI

Die übrigen 14 Europa-Top-Picks von Jefferies sind BFF, Instone Real Estate, Vopak, Cancom, Nanobiotix, Link Mobility, Nordex, Salvatore Ferragamo, Demant, Applus, Deutsche Beteiligungs AG, Gedeon Richter, Flatex und Huhtamaki. Dazu kommen 15 britische Aktien, die laut Jefferies bei der Aktie ein Steigerungspotential von gar durchschnittlich 32 Prozent haben: Avast, British Land, Brewin Dolphin, Conduit Holdings, Essentra, Indivior, JET2, Marks & Spencer, Mitchells & Butlers, PureTech, RWS, Travis Perkins, Vistry Group, AJ Bell und Team 17.

(cash/Bloomberg)

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur 29 Franken Courtage pro Online-Trade
    • ob Aktien, Fonds, Anleihen oder Strukturierte Produkte
    • Zugang zu allen wichtigen Börsenplätzen weltweit
  • Gratis Realtime-Kurse im Wert von 1'298 Franken pro Jahr (ab Depotwert 20'000 Franken)
  • Auf Wunsch telefonische Beratung

Mehr erfahren...