SNB-Banknotenserie - Das neue «Zähnernötli» stellt sich vor

Wie ihre Vorgängerin ist die neue Zehn-Franken-Note gelb. Der dritte Geldschein der neuen Banknotenserie der Nationalbank enthält neu Motive, die sich mit dem Thema «Zeit» befassen. In einer Woche beginnt die Ausgabe.
11.10.2017 10:31
Die neue Schweizer 10er-Note.
Die neue Schweizer 10er-Note.
Bild: ZVG

Halbzeit bei der Einführung der neuen Banknotenserie. Am Mittwoch hat SNB-Vizedirektor Fritz Zurbrügg vor den Medien in Bern die neue Zehnernote präsentiert. Sie stellt das Organisationstalent der Schweiz ins Zentrum.

Das Hauptelement der neuen Note ist die Zeit. Auf der Vorderseite sind die ausgestreckte Hand einer Dirigentin und ein Globus mit den Zeitzonen zu sehen. Die Note ist wie ihre Vorgängerin in gelb gehalten, allerdings im Format etwas kleiner. Sie kommt am Mittwoch nächster Woche in Umlauf.

Auf der Rückseite ist ein Uhrwerk abgebildet, "eines der weltweit bekanntesten Schweizer Qualitätsprodukte", wie Fritz Zurbrügg, Vizepräsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB) bei der Präsentation erklärte. Ebenfalls zu sehen ist ein Eisenbahntunnel, der laut Zurbrügg für die Schweizer Ingenieurskunst stehen soll.

Die Schweizerische Nationalbank beginnt am 18. Oktober 2017 mit der Ausgabe der neuen 10-Franken-Note. Sie ist nach der 50-Franken-Note und der 20-Franken-Note die dritte der sechs Stückelungen der neuen Banknotenserie. Die heutigen Banknoten der 8. Serie behalten ihre Eigenschaft als gesetzliches Zahlungsmittel bis auf Weiteres, wie die SNB in einer Mitteilung schreibt.

Die neue 10-Franken-Note https://t.co/CgLrG5rzFq pic.twitter.com/OizAcuZlw6

 

Die Zehnernote ist die kleinste der neuen Serie, sowohl vom Wert als auch von den Abmessungen her: Sie misst 7 mal 12,3 Centimeter. Die 20er-Note, die im vergangenen Mai vorgestellt wurde, ist gleich breit, aber mit 13 cm etwas länger. Sie ist rot und widmet sich dem Thema "Licht". Die grüne 50er-Note vom April 2016 misst in der länge 13,7 cm und zeigt Elemente, die zum Thema "Wind" gehören.

Die neuen Noten werden von der Nationalbank nach der Vorstellung sehr schnell in den Umlauf gebracht, während die alten Noten rasch aus dem Verkehr gezogen werden. Auch die noch nicht aufgelegten Noten werden ihre bisherigen Farben behalten, aber neue Motive tragen: Die 100er-Note wird blau sein mit dem Thema "Wasser", während die 200er-Note im Braunton Materie und Wissenschaft hervorheben soll. Die 1000er-Note - notabene eine der Noten mit dem höchsten Wert in der Welt - wird in violett gehalten sein und das Thema "Sprache" und Kommunikation umsetzen.

Als nächstes wird die Emission der 200-Franken-Note im Herbst 2018 folgen. Die zwei letzten Notenwerte der neuen Serie, die 1000-Franken-Note und die 100-Franken-Note werden im Laufe des Jahres 2019 herausgegeben.

 

(cash/SDA)