Softwarehändler - SoftwareOne zieht Preisspanne für Börsengang enger

Der Börsengang von SoftwareOne vom kommenden Freitag wird konkreter.
23.10.2019 09:24
Daniel von Stockar ist Verwaltungsratspräsident und Mitgründer der IT-Firma Softwareone aus Stans.
Daniel von Stockar ist Verwaltungsratspräsident und Mitgründer der IT-Firma Softwareone aus Stans.
Bild: cash

Die Preisspanne für eine Aktie des Unternehmens liegt neu zwischen 17,75 und 19,00 Franken, wie die am Börsengang beteiligten Banken unter Federführung der Credit Suisse am Mittwoch mitteilten.

Die neue Bandbreite impliziert eine Marktkapitalisierung von 2,7 Milliarden bis 2,9 Milliarden Franken. Bereits letzte Woche teilten die mit der Transaktion betrauten Banken mit, dass die Bücher zur Emission inklusive der Mehrzuteilungsoption mehrfach überzeichnet seien.

Das Basisangebot umfasst gemäss den früheren Angaben 38,5 Millionen Aktien. Die Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) beträgt bis zu 5,8 Millionen bestehende Titel. Frisches Geld will SoftwareOne mit dem Börsengang bekanntlich nicht aufnehmen.

(AWP)