Solarunternehmen - Meyer Burger verkauft Firmengebäude

Meyer Burger verkauft seine Geschäftsliegenschaft in Thun an den Helvetica Swiss Commercial Fund (HSC Fund).
23.10.2019 07:45
Hautpsitz von Meyer Burger.
Hautpsitz von Meyer Burger.
Bild: ZVG

Der vereinbarte Kaufpreis beträgt 42,5 Millionen Franken. Von der bei Eigentumsübertragung fälligen Zahlung verbleiben Meyer Burger nach Rückzahlung der Hypothekarschuld rund 19 Millionen Franken, wie der Zulieferer für die Solarindustrie am Mittwoch mitteilte.

Vom Kaufpreis werden rund 31 Millionen zum Zeitpunkt der Eigentumsübertragung und der Rest gestaffelt über die nächsten fünf Jahre fliessen, wie es heisst. Die Eigentumsübertragung wird gemäss einer Mitteilung von HSC in Kürze erwartet. Meyer Burger hatte schon vor einigen Monaten angekündigt, das Gebäude aufgrund einer strategischen und organisatorischen Neuausrichtung zu verkaufen.

Die Geschäftsliegenschaft hat Angaben von HSC Fund zufolge eine vermietbare Fläche von rund 22'900 Quadratmetern und generiert Mietzinseinnahmen von rund 3,6 Millionen Franken pro Jahr. Das Objekt ist langfristig vermietet und vollvermietet. Meyer Burger Gruppengesellschaften repräsentieren einen Anteil von rund 17 Prozent an den Mieteinnahmen. Die restlichen 83 Prozent werden mit verschiedenen, von Meyer Burger unabhängigen Mietern erzielt.

Der Kaufvertrag wurde am 22. Oktober 2019 beurkundet. Die Transaktion untersteht aber einem Vorkaufsrecht der Stadt Thun sowie einer Genehmigungserteilung durch die Stadt Thun.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Meyer Burger

Investment-Ideen von Julius Bär