Solarzulieferer - Meyer Burger erhält Aufträge aus Asien

Meyer Burger hat von zwei bestehenden asiatischen Kunden weitere Aufträge für die Upgrade-Zelltechnologie MB PERC erhalten.
31.05.2017 07:37
Meyer-Burger-CEO Hans Brändle.
Meyer-Burger-CEO Hans Brändle.
Bild: cash

Das Auftragsvolumen beläuft sich insgesamt auf rund 80 Mio CHF, wie der Solarzulieferer am Mittwoch mitteilt. Damit setzte sich die MB PERC-Erfolgsgeschichte weiter fort.

Bei beiden Aufträgen handelt es sich den Angaben zufolge um die zweite Teilbestellung aus Verträgen mit Herstellern von mono- und multikristallinenen Solarzellen. Mit diesen zweiten Bestellungen hätten die beiden Kunden nun 2017 MAiA-Equipment für insgesamt rund 120 Mio CHF bestellt. Rund ein Drittel des bestellten Equipments umfasse PERC-Upgrades für bestehende Produktionskapazitäten, während die restlichen zwei Drittel neu installierte Zellproduktionskapazitäten beinhalten würden.

Die Auslieferung und Inbetriebnahme des Equipments kündigt Meyer Burger für die zweiten Hälfte 2017 an. Um mit der erhöhten Nachfrage mitzuhalten, werde man die Produktionskapazitäten für MAiA 2.1 Equipment vorübergehend ausbauen.

(AWP)