Spezialchemiekonzern - Clariant verkauft Bereich Gesundheits-Verpackungen

Clariant verkauft das Geschäft für Pharma-Verpackungen. Abnehmer ist eine neu gegründete Tochtergesellschaft von Arsenal Capital Partners
22.07.2019 07:25
Clariant-Hauptsitz in Muttenz BL.
Clariant-Hauptsitz in Muttenz BL.
Bild: ZVG

Der Gesamtgegenwert der Transaktion wird auf rund 308 Millionen Franken beziffert.

In Medienberichten wurde in den vergangenen Wochen darüber spekuliert, dass ein Verkauf dieses Geschäfts kurz bevorstehe. Nun ist eine entsprechende Vereinbarung unterschrieben worden, wie Clariant am Montag mitteilte.

Der Verkaufspreis von 308 Millionen entspreche dem 13,2-fachen des operativen Gewinns (EBITDA) im Geschäftsjahr 2018 nach Einmaleffekten. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2019 erwartet, unterliegt aber noch den üblichen Bestimmungen und Genehmigungen.

Das so genannt Healthcare-Packaging-Geschäft von Clariant bietet Lösungen, die pharmazeutische Produkte vor Feuchtigkeit und Sauerstoff schützen. Dazu zählen individualisierbare Drop-in-Produkte wie Kapseln und Beutel, integrierte Trockenmittelsysteme und speziell entwickelte Kunststoffflaschen mit Sauerstoffbarrieren. 2018 erwirtschaftete der Geschäftsbereich einen Umsatz von rund 135 Millionen Franken und beschäftigte zuletzt etwa 600 Mitarbeiter an Standorten in den USA, Frankreich, China und Indien.

Der Verkauf ist Teil eines grösseren Umbaus. Anfang des Jahres hatte Clariant auch den Verkauf seines Pigment-Geschäfts angekündigt.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Clariant

Symbol Typ Coupon PDF
MCNZJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 11.00% PDF
MCNYJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.80% PDF
MCKCJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 9.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär