Suzanne ThomaBKW-Chefin peilt Konzern mit 10'000 Mitarbeitern an

Das Berner Energieunternehmen BKW ist auf Einkaufstour und führt laut Konzernchefin Suzanne Thoma Verhandlungen zu weiteren Übernahmen.
20.08.2017 16:45
Strommasten in der Morgensonne.
Strommasten in der Morgensonne.
Bild: Pixabay

Die Zahl der Mitarbeitenden im Konzern soll sich von heute rund 6'000 auf "auf gegen 10'000" erhöhen, wie sie im Gespräch mit der "Berner Zeitung" (Ausgabe, 19.08.) erklärte.

"Unser Ziel sind drei etwa gleich grosse Standbeine: Energie, Netze und Dienstleistungen", sagte Thoma. Die Expansion im Geschäft mit Ingenieur- und Netzdienstleistungen sowie in der Gebäudetechnik setze die BKW fort. Dies vor allem in den Nachbarländern sowie in der ganzen Schweiz. Die BKW bezahle bei Übernahmen keine überhöhten Preise und kaufe nur zu, wenn es ein "gutes Geschäft" sei, versichert Thoma.

Dabei soll das Dienstleistungsgeschäft bis 2024 oder schon früher rund ein Drittel bzw. 100-110 Mio CHF zum Betriebsgewinn der Gruppe beisteuern. "Ende 2017 wollen wir dieses Ziel zu mehr als einem Drittel erreicht haben", so Thoma. Ausserdem will man in der Gebäudetechnik in der Schweiz zur Nummer Fünf aufsteigen.

(AWP)