Swiss Life nimmt weniger Prämien ein

Lebensversicherer Swiss Life ist nach neun Monaten mit angezogener Handbremse unterwegs.
09.11.2016 07:37
Am Hauptsitz von Swiss Life am Mythenquai in Zürich.
Am Hauptsitz von Swiss Life am Mythenquai in Zürich.
Bild: cash

Die Prämieneinnahmen sanken um acht Prozent auf 13,36 Milliarden Franken zurück, wie der Konzern aus Zürich am Mittwoch mitteilte. Geschuldet ist das zu einem guten Teil der neuen Geschäftsausrichtung: Der Konzern fährt das Geschäft mit der traditionellen Lebensversicherung zurück und setzt stärker auf Vermögensverwaltung und Dienstleistungsgeschäft. Die Kommissions- und Gebührenerlöse wuchsen um fünf Prozent auf 974 Millionen Franken.

Konzernchef Patrick Frost bekräftigte, dass Swiss Life auf Kurs zu seinen Jahreszielen ist. Gewinnzahlen veröffentlicht das Unternehmen nur zum Halbjahr und am Jahresende.

(Reuters)