Swiss mit mehr Passagieren im September, tiefere Auslastung

Die Fluggesellschaft Swiss hat im September mehr Passagiere transportiert als im Vorjahresmonat, dies allerdings bei einem deutlich ausgebauten Angebot.
11.10.2016 14:11
Die Boeing 777 «Triple Seven», seit Februar 2016 das Flaggschiff der Swiss.
Die Boeing 777 «Triple Seven», seit Februar 2016 das Flaggschiff der Swiss.
Bild: cash

Die verkauften Sitzkilometer konnten im Vorjahresvergleich um 9,0% gesteigert werden, die Auslastung war jedoch geringer.

Die Swiss im September 1,51 Mio Passagiere befördert, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einem Anstieg von 3,5% entspricht, wie die Lufthansa-Tochter am Dienstag mitteilte. Die Zahl der angebotenen Flugkilometer wurde derweil um 12% erhöht, womit die Auslastung der Flugzeuge (Sitzladefaktor) um 2,6 Prozentpunkte auf 83,4% abnahm. Die Anzahl der Flüge wuchs im Vorjahresvergleich um 1,0% auf 12'724.

Im Zeitraum Januar bis September beförderte Swiss 12,5 Mio Passagiere (gg VJ +0,2%) auf 111'116 Flügen (+1,0%). Die Anzahl Sitzkilometer wuchs um 6,2%, und die verkauften Sitzkilometer um 3,0%. Entsprechend ging der Sitzladefaktor um 2,6 Punkte auf 81,3% zurück.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe beförderte im September 10,8 Mio Passagiere (+5,2%) und wies eine um 0,8 Prozentpunkte geringere Auslastung von 82,4% aus.

(AWP)