Toshiba-Aktie bricht nach AKW-Problemen um 20 Prozent ein

Toshibas Probleme nach dem Kauf eines Kernkraftwerk-Bauers in den USA haben zu einem Einbruch des Aktienkurses des japanischen Konzerns geführt.
28.12.2016 02:00
Konsternierter Anleger blickt auf das Kurstableu an der Tokioter Börse.
Konsternierter Anleger blickt auf das Kurstableu an der Tokioter Börse.
Bild: Bloomberg

Die Papiere lagen am Mittwochmorgen 20 Prozent im Minus und damit an der Tagesgrenze für einen Kursrückgang.

Das Toshiba-Management hatte am Dienstag mitgeteilt, die Kosten von AKW-Projekten der kürzlichen übernommenen Atom-Sparte des Unternehmens Chicago Bridge & Iron (CB&I) seien viel höher als angenommen. 

(Reuters)