Tourismusbranche - Aevis Victoria schliesst Übernahme von Luxus-Hotels ab - Verzicht auf Morschach

Die Aevis Victoria Gruppe hat die im vergangenen November angekündigten Übernahme von Hotels in Zermatt und Davos abgeschlossen.
10.07.2020 18:32
Das berühmte Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken gehört zur Aevis-Gruppe.
Das berühmte Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken gehört zur Aevis-Gruppe.
Bild: cash

Nicht wie ursprünglich geplant übernommen wird dagegen der Swiss Holiday Park in Morschach. Die Swiss Hotel Properties SA, eine Tochtergesellschaft von Aevis, wolle sich künftig auf Luxus-Hotels der Kategorien 4- und 5-Sterne fokussieren, teilte Aevis Victoria am Freitagabend mit. Dies geschehe, damit die Hotels längerfristig optimal zusammenarbeiten können.

Zu den Hotels, deren Eigentumsübertragung bereits stattgefunden hat, gehören das Intercontinental in Davos sowie das Mont Cervin und das Petit Cervin in Zermatt. Nicht dazu gehören soll der Swiss Holiday Park.

Mit der Verkäuferin der Hotels, dem Fonds Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality (CS REF Hospitality), sei deshalb vereinbart worden, dass der Swiss Holiday Park im Portfolio des CS REF Hospitality verbleibe.

(AWP)

 
Aktuell+/-%

Investment ideas