Türkische Zentralbank senkt Zins weiter

Nach dem gescheiterten Putschversuch setzt die türkische Zentralbank ihre Serie von Zinssenkungen fort.
19.07.2016 13:29
Tiefere Zinsen sollen die Türkei vor dem freien Fall retten.
Tiefere Zinsen sollen die Türkei vor dem freien Fall retten.
Bild: cash

Sie nahm den Satz für Übernachtkredite am Dienstag von 9,0 auf 8,75 Prozent zurück. Damit hat die Notenbank bereits den fünften Monat in Folge ihren Zins gesenkt. Zahlreiche Experten hatten mit diesem Schritt gerechnet, einige aber auch mit einer stärkeren Rücknahme um 0,5 Punkte. Ausbleibende Touristen nach mehreren Anschlägen, steigende Firmenpleiten und viele faule Kredite bei den Banken setzten dem Schwellenland zuletzt zu.

Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci hatte zu Wochenbeginn gesagt, er erwarte von der Zentralbank eine Fortsetzung ihrer "unerschrockenen" Zinssenkungen. Billigeres Geld kann die Kreditvergabe für Konsum und Investitionen ankurbeln, was wiederum für mehr Wachstum sorgen kann.

Am Freitagabend hatten Teile des Militärs vergeblich versucht, die Macht an sich zu reißen. Die Regierung rechnet durch den Putschversuch nur kurzzeitig mit negativen Folgen für die heimische Wirtschaft. Die US-Ratingagentur Moody's droht derweil mit einer Herabstufung der Bonität, da nun die mittelfristigen Auswirkungen auf das Wachstum neu bewertet werden müssten. Die Entwicklung könnte die Aussichten beeinträchtigen.

(Reuters)