Uber-Konkurrent -  Lyft plant Werbetour für Börsengang im März

Der US-Mitfahrdienst Lyft will nach Informationen von Insidern etwa Mitte März mit der Werbetour für seinen geplanten Börsengang beginnen.
21.02.2019 06:45
Lyft hat seinen Hauptsitz in San Francisco.
Lyft hat seinen Hauptsitz in San Francisco.
Bild: Pixabay

Damit würde Lyft früher den Sprung auf das Handelsparkett wagen als Marktführer Uber, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Mittwoch. Uber benötige noch weitere Wochen für die Vorbereitung seiner Neuemission.

Lyft peile eine Marktbewertung von 20 bis 25 Milliarden Dollar an. Die Werbetour solle rund zwei Wochen dauern. Die Pläne könnten sich jedoch in Abhängigkeit von den Marktbedingungen noch ändern. Lyft und Uber wollten sich zunächst nicht dazu äußern.

Lyft hat bereits im vergangenen Jahr einen Antrag zur Notierung bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht. Viele Details wie die Zahl der Aktien oder der erwartete Ausgabepreis blieben damals offen.

Lyft ist seit 2012 auf dem Markt und damit drei Jahre jünger als Uber. Das Unternehmen konzentriert sich im Gegensatz zu Uber vorrangig auf den nordamerikanischen Markt. Der Branchenprimus Uber könnte bei seinem für dieses Jahr erwarteten Börsengang auf eine Bewertung von bis zu 120 Milliarden Dollar kommen. 

(Reuters)