UBS bittet Aktionäre bei Dividenden um Geduld

Die UBS bittet ihre Aktionäre mit Blick auf künftige Dividenden angesichts noch anhängiger Rechtsfälle und unklarer künftiger Kapitalvorschriften um Geduld.
12.09.2016 16:15
Noch müssen sich die UBS-Aktionäre in Sachen Dividenden in Gedult üben.
Noch müssen sich die UBS-Aktionäre in Sachen Dividenden in Gedult üben.
Bild: Bloomberg

"In den nächsten drei Jahren, wenn wir das einmal alles hinter uns gelassen haben, sind wir in einer wirklich, wirklich starken Position, um fortdauernd Kapital auf einem attraktiven Niveau an unsere Aktionäre ausschütten zu können", sagte UBS-Finanzchef Kirt Gardner am Montag auf einer Konferenz. Für das laufende Jahr hatte die Großbank den Investoren bereits eine reguläre Dividende auf dem Vorjahresniveau von 60 Rappen in Aussicht gestellt. Allerdings hatten die Aktionäre im Vorjahr auch noch von einer Sonderausschüttung profitiert. Auch künftig wolle das Institut mindestens 50 Prozent des Gewinns ausschütten, bekräftigte Gardner.

(Reuters)