Übernahme - AMS hält nun fast 60 Prozent an Osram

AMS hat sich nach Ablauf des Übernahmeangebots einen Anteil von 59,27 Prozent am deutschen Lichttechnikkonzern Osram gesichert.
10.12.2019 08:29
Produkt von AMS.
Produkt von AMS.
Bild: iNg

Die Offerte von 41 Euro je Aktie wurde von 37,6 Prozent der Osram-Aktionäre angenommen, wie die Österreicher am Dienstag mitteilten.

19,99 Prozent der Anteile hatte AMS bereits zuvor zusammengekauft. Schon am Freitag hatte AMS den Erfolg des Angebots gemeldet, nachdem die Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent erreicht worden war.

Bis zum 24. Dezember haben nun die restlichen Osram-Aktionäre die Gelegenheit, AMS ihre Osram-Aktien in der Nachfrist anzudienen. Ab einem Anteil von 75 Prozent würde AMS in zentralen Bereichen die Kontrolle über den Münchner Konzern erhalten.

Der österreichische Sensorspezialist war Anfang Oktober im ersten Anlauf gescheitert, den ungleich grösseren deutschen Konzern zu übernehmen. Daraufhin wurde die Schwelle für einen Erfolg von 62,5 auf 55 Prozent gesenkt.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf ams

Symbol Typ Coupon PDF
SARDJB Barrier Reverse Convertible 16.00% PDF
SAXCJB Barrier Reverse Convertible 14.65% PDF
MBPFJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 13.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär