Umsatzeinbruch in der Uhrenbranche

Die Schweizer Uhrenbranche hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Nach Jahren des Wachstums hat sie offenbar einen Umsatzeinbruch zu verzeichnen.
24.01.2016 09:37
Laden von Swatch im Pekinger Stadtteil Qianmen.
Laden von Swatch im Pekinger Stadtteil Qianmen.
Bild: cash

Das berichten der "SonntagsBlick" und die "NZZ am Sonntag" übereinstimmend unter Berufung auf Quellen aus der Branche.

Problematisch ist demnach vor allem der Absatz in Hongkong und Russland, wo das Minus jeweils deutlich im zweistelligen Bereich liegen soll. Gründe sind das verlangsamte Wirtschaftswachstum in China, aber auch das Aufkommen von Smartwatches.

Derweil rückt Apple mit seiner Apple Watch den Herstellern mechanischer Uhren auf die Pelle. Der Elektronik-Gigant ist nach Schätzungen in Sachen Umsatz zur Nummer zwei aufgerückt. Nur Rolex setzt noch mehr Geld mit Uhren um. Noch.

(AWP)