US-Bank - Goldman Sachs tauscht Finanzchef aus

Bei der US-Bank Goldman Sachs dreht sich das Personalkarussell weiter. Finanzchef Martin Chavez wird mit Wirkung vom 5. November durch den Manager Stephen Scherr ersetzt.
14.09.2018 07:08
Der Hauptsitz von Goldman Sachs in New York.
Der Hauptsitz von Goldman Sachs in New York.
Bild: Bloomberg

Dies teilte das Finanzinstitut am Donnerstag mit. Scherr ist derzeit Leiter des Geschäftsbereichs Consumer & Commercial Banking. Chavez, der seinen Posten erst seit 16 Monaten bekleidete, werde Co-Chef der Handelsabteilung. Darüber hinaus solle John Waldron Präsident und Chef des operativen Geschäfts des Geldhauses werden. Bislang verantwortete der Manager die Investmentbanking-Abteilung.

Mitte Juli hatte Goldman-Chef Lloyd Blankfein mitgeteilt, nach zwölf Jahren an der Spitze Ende September abzutreten und das Amt an David Solomon abzugeben zu wollen. Der 56-jährige Solomon arbeitet seit 1999 für die renommierte Investmentbank und galt schon seit Monaten als designierter Nachfolger von Blankfein.

Im zweiten Quartal hatte Goldman die Analysten mit unerwartet guten Zahlen überrascht und die Konkurrenz hinter sich gelassen. Dank des boomenden Geschäfts mit dem Handel von Anleihen, Rohstoffen und Devisen stieg der Nettogewinn von April bis Juni um 44 Prozent auf 2,35 Milliarden Dollar. Die Erträge legten um 19 Prozent auf 9,4 Milliarden zu - so viel wie seit neun Jahren nicht mehr in einem zweiten Quartal.

Nachdem Goldman Sachs im vergangenen Jahr zeitweise schlechter abgeschnitten hatte als die Wall-Street-Konkurrenten, kritisierten Investoren, die Bank setze zu stark auf das schwankungsanfällige Handelsgeschäft.

Die Goldman-Sachs-Aktie notierte im späten New Yorker Handel in einem freundlichen Börsenumfeld kaum verändert.

(Reuters)

 
Aktuell+/-%
Goldman Sachs Gr Rg330.64+3.58%

Investment ideas