US-Börsen - Fünf Gründe, warum sich an der Wall-Street die «Aktien-Bullen» behaupten werden

Am US-Aktienmarkt preisen die Anleger viel Optimismus ein, und die Bewertungen sind hoch. Ryan Detrick vom US-Broker LPL Financial nennt fünf Gründe, weswegen der Bullenmarkt trotzdem weitergehen wird.
16.09.2020 10:25
Von Marc Forster
Wegweiser zur US-Börse in New York.
Wegweiser zur US-Börse in New York.
Bild: Pixabay

Detrick, leitender Marktstratege bei LPL Financial, operiert mit einem Kursziel von 3450 bis 3500 Punkten für den S&P 500 bis Jahresende. Am Dienstagshandel hat der breiter als der Dow Jones gefasste amerikanische Index bei 3401 Punkten geschlossen. 

 

 

LPL Financial, wo Detrick beschäftigt ist, sieht sich als grösster unabhängiger Broker-Dealer in den USA. Die Firma hat ihren Sitz in Boston und beschäftigt rund 4300 Leute.

Detrick nennt fünf Gründe, die für weiter steigende Kurse sorgen dürften: 

1. Auch wenn die USA das schwerste von der Coronaviruspandemie betroffene Land der Welt sind, kommt die Krise langsam unter Kontrolle. Selbst wenn nicht rasch ein Impfstoff kommt, können Patienten besser behandelt werden als im März, schreibt Detrick in einem Kommentar für seine Kunden. 

2. Die konjunkturellen Daten verbessern sich. Das Wachstum der US-Wirtschaft könnte im laufenden dritten Quartal um 30 Prozent ansteigen. Ausserdem werde vor den Wahlen am 3. November vom amerikanischen Kongress ein weiteres Paket an Wirtschaftshilfen beschlossen.

3. "Momentum breeds momentum" - auf deutsch in etwa: "Wenn der Markt in Fahrt ist, dann generiert dies weiteren Schub." Weil der S&P 500 während fünf aufeinanderfolgenden Monaten Monaten zwischen April und August zugelegt hat, setzt dies der Markt weiteren Gewinnen fort. 

4. Die Gewinnschätzungen werden besser. Detrick glaubt, dass sich dies so fortsetze. "Die Drittquartals-Gewinne der amerikanischen Unternehmen könnten positiv überraschen." 

5. Der Markt wird weiter von den Gewinner-Aktien getragen. Detrick nimmt dabei vor allem Bezug auf die Tech-Aktien, die in den vergangenen Monaten sehr stark gestiegen sind, in den vergangenen Tagen aber eine Korrektur erlebt haben. Er selbst glaubt, dass die Titel im Trend bleiben: "Die so genannten 'work-from-home'-Aktien haben einen mächtigen, langfristigen Rückenwind, der sich durch die Pandemiekrise nur verstärkt hat."

Mehr zum Thema: 

«Panik im Börsen-Crash kennen nur jene, die nicht wissen, in was sie eigentlich investiert sind»

Donald Trump: «Könnten in drei oder vier Wochen einen Impfstoff haben»

Marktstratege  Detrick schätzt, dass mehr als die Hälfte der Aktien im S&P 500 entweder von der Krise unberührt ist, oder gar von ihr profitiert. 40 Prozent des Index besteht aus Unternehmen in den Wirtschaftszweigen Technologie, Digitalisierung, Medien und Onlinehandel.

"Und auch wenn die Rezession die Wirtschaft hart getroffen hat, sind Aktien aus dem Bereich Basiskonsumgüter, Gesundheit und Tech dazu prädestiniert, weiteres Gewinnwachstum dieses Jahr zu erleben." 

Mit Material der US-Börsenwebsite marketwatch.com

 
Aktuell+/-%
S&P 5003'351.60+1.61%
DOW JONES27'584.06+1.51%

Investment ideas